Bücher: Religion und Pädagogik

Gespräch mit Waldorfpädagogen: Hohenheimer Symposion zur Christlichen Pädagogik 1990

Kinder sollen zu selbstständigen Menschen erzogen werden. Dies ist der Grundgedanke vieler Pädagogiken und danach erziehen nun auch viele Eltern ihre Kinder. Eltern haben die Aufgabe die Kinder auf de ... weiter

Kinder, die in der Kirche leben

Kinder sind alle bereits von Geburt an unterschiedlich und müssen dementsprechend auch behandelt werden. Nur so fühlen sich die Kinder verstanden und bauen auch sehr viel Vertrauen auf. Kinder, welche ... weiter

Das religiöse Potential des Kindes. Religiöse Erziehung im Rahmen der Montessori-Pädagogik

Die religiöse Erziehung eines Kindes nimmt in der Pädagogik von Maria Montessori eine leitende Position ein. Sie finden sich nicht nur in den theoretischen Schriften der bekannten Pädagogin wieder, so ... weiter

Zur Rezeption der Montessori-Pädagogik in der Religionspädagogik

Religion und haben bei vielen Erziehungsmethoden einen gemeinsamen Zusammenhang. Auch die Montessori-Pädagogik hat einen gewissen Zusammenhang zur Religion. Hierbei geht man von der kosmischen Erziehu ... weiter

Montessori für Religionspädagogen. Glauben erfahren mit Hand, Kopf und Herz

Viele Menschen u vor allem immer mehr Menschen beschäftigen sich seit vielen Jahren mit der Montessori-Pädagogik. Diese besagt, dass aus jedem Kind einmal ein selbstständiges Individuum werden soll. D ... weiter

Die Würde des Kindes: Zur Stellung des Kindes in der pädagogischen und religiösen Anthropologie Maria Montessoris

Auch wenn ein Mensch noch sehr klein und unerfahren ist und sich auch noch nicht zu helfen weiß, wie ein erwachsener Mensch, dennoch hat man vor ihm einen gewissen Respekt zu wahren. Die Anthropologie ... weiter

Maria Montessoris Pädagogik als religiöse Erziehung: Polarisation der Aufmerksamkeit und Meditation im Vergleich

Religiosität spielte in der Betrachtungsweise von Maria Montessori schon immer eine wesentliche Rolle. Bereits in ihrer Kindheit war sie geprägt von religiösen Erlebnissen, später befasste sie sich mi ... weiter

Das Kind als Subjekt religiösen Lernens: Die Bedeutung Maria Montessoris für eine subjektorientierte religiöse Bildung und Erziehung

Pädagogik und Religion gehören in gewisser Weise zusammen. Maria Montessori sprach hier immer von der kosmischen Erziehung, die den Kindern nicht nur Wissen, sondern auch soziales Verhalten vermitteln ... weiter

Gott und das Kind: Grundgedanken. Religiöse Erziehung: Buchauszüge u. Kursusvorträge. Unbekannte Texte aus dem Nachlaß

Dieses Buch ist durch Maria Montessori entstanden. Sie war eine der bedeutendsten italienischen Ärztinnen und auch eine sehr gute und angesehene Pädagogin. Heut gilt sie als eine der erfahrendsten For ... weiter

Das Godly Play-Konzept: Die Rezeption der Montessori-Pädagogik durch Jerome W. Berryman. Arbeiten zur Religionspädagogik 35

Maria Montessori war eine sehr erfolgreiche Forscherin. Ihr hat man es heut zu verdanken, dass es die Montessori-Pädagogik gibt. Dies basiert auf dem Grundgedanken, dass aus jedem Kind einmal ein selb ... weiter

Montessori für Religionspädagogen

Maria Montessori hat mit ihrer Reformpädagogik auch eine Art kosmische Erziehung ins Leben gerufen. Dabei ist der Mensch als Mikrokosmos Teil eines kosmischen Ganzen und die Schöpfungsaufgabe eines je ... weiter

Der Moment des Religiösen in der Pädagogik von Maria Montessori und Peter Petersen: Ein Vergleich

Nicht nur Maria Montessori gehörte zu den Reformpädagogen. Auch Peter Petersen war seinerseits Reformpädagoge und Professor an der Universität in Jena. Er hat eine ganz besondere und selbständige Erzi ... weiter